Success-Story: Optimierung des Change Managements durch RootITUp

Ausgangssituation:

Ein IT-Konzern mit einer zentralen Group IT stand vor der Herausforderung, ein einheitliches Change Management zu implementieren. Es existierte kein einheitliches Verständnis von „Change“, „Change Request“ oder einem „Change Management Prozess“. Die Planung von Changes war unklar, und die bestehende Kommunikation über einen gemeinsamen Microsoft Teams Kanal bot keine ausreichende Nachvollziehbarkeit oder Planungsmöglichkeiten. 

Die Herausforderung:

Unser Team hatte die Aufgabe, den gewünschten Change Management Prozess des Kunden durch den Einsatz von Matrix42 zu realisieren und zu optimieren. Ziel war es, IT-Changes transparent, nachvollziehbar und effizient zu gestalten. 

Unser Ansatz:

Basierend auf vorliegenden Dokumenten und unserer Erfahrung mit Matrix42, erarbeiteten wir gemeinsam mit den Fachleuten des Auftraggebers eine grobe Vorstellung der Umsetzungsmöglichkeiten in Matrix42. Durch iterative Verfeinerung und Tests mit dem Kunden und den Fachleuten identifizierten und korrigierten wir Fehler in den bestehenden Dokumenten des AuftraggebersBasierend auf den Standardfunktionen von Matrix42, erstellten wir benutzerdefinierte Ansichten und Abläufe, um die Erstellung und Bearbeitung von Change Requests zu vereinfachen.

Innovative Lösungen:

  • Vereinfachung und Standardisierung: Durch die Anpassung standardmäßiger Ansichten und die Einführung benutzerdefinierter Aktionen in Matrix 42.  
  • Benutzerfreundlichkeit: Wir integrierten umfassende Erklärungen und Hilfestellungen zu Begrifflichkeiten im Change Management. 
  • Digitale Lernangebote: Erstellung von Schulungsmaterialien wie Video-Tutorials zur Erklärung und Einführung des neuen Change Management. 

Das Ergebnis:

Die Implementierung des optimierten Change Management führte zu einem klaren, strukturierten und effizienten Prozess. Alle Changes und Entscheidungen sind im System nachvollziehbar und transparent. Die Anpassungen verbesserten die Datenerfassung erheblich, beschleunigten den Prozess und passten ihn an die Bedürfnisse des Kunden an. Die Bedienbarkeit wurde durch eingebaute Erklärungen und Hilfestellungen deutlich erhöht. Unser Projekt verbesserte nicht nur das Change Management des Kunden, sondern legte auch den Grundstein für die Integration mit bestehenden Verfahren wie dem Demand Management, was unsere Expertise im Bereich IT-Dienstleistung und die Fähigkeit, komplexe Herausforderungen in menschenzentrierte Lösungen umzuwandeln, erneut bestätigte.